3

Die Wirtschaftsjunioren

Unsere Vision ist eine Gesellschaft und eine Wirtschaft für den Menschen!

Wir suchen Organisations- und Unternehmenslandschaften, die Potenzialwirkstätten sind, und für die Wertschöpfung durch Wertschätzung selbstverständlich ist!

Auszug aus dem Interview von Lutz Deckwerth mit Theresia Maria Wuttke:

„Was genau haben Sie unternommen, um eine Allianz mit Menschen ins Leben zu rufen, mit denen Sie gemeinsam Ihre Vision umsetzen wollen?“

„Als ersten gemeinsamen Schritt haben wir mit der Leiterin des Zukunftsforums 2011 der Wirtschaftsjunioren Deutschland vereinbart, in regelmäßigen Abständen „Botschafterschulungen“ mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) durchzuführen.

Unter dem Motto „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst!“ (Augustinus) fand die erste „Botschafterschulung“ bereits Ende Oktober 2011 in Berlin im Haus der Wirtschaft statt. Auf der dreitägigen Veranstaltung standen die Vermittlung gesellschaftlicher Werte, die WJD-Studie „Unternehmen Zukunft – Deutschland 2020“ und die Umsetzung der aus der Studie gewonnenen Erkenntnisse innerhalb des Verbandes und unserer Gesellschaft im Mittelpunkt.

Der Workshop wurde inhaltlich von uns gemeinsam konzipiert und gemeinsam gestaltet: „Wir als Wirtschaftsjunioren Deutschland mit mehr als 10.000 aktiven Unternehmern und Führungskräften sehen uns in der Pflicht, die Herausforderungen unserer schnelllebigen Welt und die daraus resultierenden Änderungen in allen relevanten Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens frühzeitig anzunehmen und unser strategisches Handeln zugunsten unserer Gesellschaft dementsprechend auszurichten.

Uns geht es darum, diese Kernziele emotional mit den Werten der Menschen zu verbinden. Dies kann man nicht „im Kopf“ machen, sondern man braucht die Erfahrung der Emotionalität, um es weitergeben zu können und Menschen zu berühren. „Nur was man fühlt, kann man auch weitergeben.“ Nach dem Erfolg mit den Wirtschaftsjunioren und der von ihnen ausgelösten Bewegung, in diese Richtung zielführend weiterzuarbeiten und Menschen zu begeistern, sich gemeinsam für die wonderful world einzusetzen, kam uns die Idee, das Werte-Quadrat ins Leben zu rufen, um die Kräfte all der Menschen zu bündeln, die sich in unserem Land bereits durch ihr Handeln diesem Ziel verpflichtet wissen. Die Theos Consulting AG und die Unity AG haben mit der Leiterin des Zukunftsforums 2011 der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Patricia Klein vereinbart, in regelmäßigen Abständen „Botschafterschulung“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) durchzuführen.“

Patricia Klein, Leiterin des Zukunftsforums 2011 der Wirtschaftsjunioren Deutschland, sowie Theresia Maria Wuttke, Vorstandsvorsitzende der Theos Consulting AG, und Christoph Plass, WJD-Senator und Mitglied des Vorstandes der Unity AG, haben diese Botschafterschulung gemeinsam auf den Weg gebracht. Der Workshop wurde inhaltlich von Theresia Maria Wuttke und Christoph Plass konzipiert und gemeinsam gestaltet.

„Diese ehrenamtliche Veranstaltung“, sagt Theresia Maria Wuttke von der Theos Consulting AG, „ist mein Engagement, die Wertediskussion gerade unter den jungen Menschen in der Wirtschaft zu entfachen, um die persönlichen Werte in die Unternehmen zu tragen und authentisch zu leben.“

  • Auf welchen Werten basiert mein Leben?
  • Welche Werte will ich in meinem Unternehmen verankern und leben?
  • Wie kann ich Werte an andere weitergeben?

Diese und andere Fragen haben die Wirtschaftsjunioren in diesem dreitägigen Workshop diskutiert. Dabei ging es auch um die WJD-Studie „Unternehmen Zukunft – Deutschland 2020“, in der verschiedene Entwicklungsszenarien für unser Land aufgezeigt werden. Deutschland als Szenario des Egoismus, der Zweiklassengesellschaft, der Kälte oder als „Wonderful World“? Die Studie zeigt, auf welche Werte es ankommt und wie man die Entwicklungsszenarien beeinflussen kann. Die fünf Kernziele lauten:

  • auf ehrbares Unternehmertum setzen
  • Beruf UND Familie leben
  • in Bildung investieren
  • nationale und internationale Netzwerke knüpfen
  • innovationsstark und ressourcenbewusst handeln

Auf die WJD-Studie bezogen sagt Walter Herre, Wirtschaftsjunioren Karlsruhe, stellvertretend für alle Teilnehmer der Botschafterschulung: „Wenn ich alle diese Punkte des Programms zusammenfasse, ergibt sich für mich die Vision von einer lebenswerten Gesellschaft, für die wir in Zukunft einfach arbeiten wollen.“

„Für mich bedeutet Botschafter zu sein“, ergänzt Daniele Plattfaut, Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen, „dass ich die Werte, die sich aus der Zukunftsstudie 2020 ergeben, nicht nur in meinen Wirtschaftsjuniorenkreis tragen möchte, sondern auch in mein Unternehmen, in mein persönliches privates Umfeld. Und dass sich jedes noch so kleine Projekt lohnt, es umzusetzen, weil man dadurch in der Gesellschaft, in der Welt etwas bewegen kann.“

Gemeinsam mit vielen Akteuren aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik wollen die Wirtschaftsjunioren Deutschland für eine gerechtere und lebenswerte Welt einstehen. Deshalb sollen weitere interessierte Junioren zu Botschaftern ausgebildet werden, damit sie mit Herzblut für ihre Ziele einstehen und sie weitertragen können.

Hier finden Sie die Filme zu unseren Workshops:

Jetzt Kontakt aufnehmen

6 + 12 =

3

Von der IchKultur zur WirKultur
Vom IQ zum WeQ

Jetzt Kontakt aufnehmen

2 + 6 =

Die Unterlagen zur Anmeldung als Mitschöpfer*in senden wir Ihnen gerne zu.
Dazu können Sie mit dem nachfolgenden Formular auf einfache Weise...

...Kontakt aufnehmen

3 + 6 =

Lorem ipsum dolor

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.